Datacolor Fotowettbewerb zur Reise- und Landschaftsfotografie 2017 – Markus van Hauten

Einleitung:

 

Im Rahmen des Datacolor Fotowettbewerbs zur Reise- und Landschaftsfotografie, der im Sommer 2017 stattgefunden hat, haben wir viele hervorragende Fotos von tollen, engagierten Fotografen erhalten. Der Jury ist die Auswahl der fünf Gewinner des Wettbewerbs nicht leicht gefallen, haben doch viele Fotos eine Platzierung unter den Top-Bildern verdient. Um die wunderbaren Aufnahmen entsprechend zu würdigen, rücken wir in unserem Blog daher immer wieder einzelne Einsendungen in den Fokus, stellen den Menschen hinter der Kamera vor und lassen sie oder ihn erzählen, wie das Bild entstanden ist.

 

Name: Markus van Hauten

 

Kurzvita:

 

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Studiert habe ich Elektrotechnik mit der Fachrichtung Nachrichtentechnik.

 

Wann und wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

 

Im Jahre 2006 entstand das Interesse an der Fotografie. Damals besuchte ich mit meiner Frau das erste Mal Island und kaufte mir im Vorfeld eine DSLR. Seitdem bin ich nicht mehr davon los gekommen.

 

Betreiben Sie die Fotografie als Hobby oder verdienen Sie Ihren Lebensunterhalt damit?

 

Die Fotografie ist meine Passion und ein ganz wichtiger Bestandteil neben Beruf und Familie in meinem Leben!

 

Wie und wo ist dieses von Ihnen zum Fotowettbewerb eingereichte Bild entstanden? Gibt es eine Geschichte dazu?

 

Das Foto ist auf Island entstanden und zeigt das Vestrahornbergmassiv im Süd/Osten-Islands. Ich bin sehr gerne im Januar auf Island, wenn die Tage sehr kurz sind und die tiefstehende Sonne eine fantastische Lichtstimmung zaubert. Die Bedingungen an diesem Morgen waren traumhaft. Windstill (wann ist es das auf Island schon mal?), kühl, leichter Seenebel, ein paar kleine Wolken am Himmel und der traumhafte Sonnenaufgang im Rücken! Ich wusste sofort, dass dieses Bild gut würde.

 

Wer und/oder was inspiriert Sie am meisten?

 

Es gibt niemand Spezielles der mich inspiriert, es gibt sehr viel sehr gute Fotografen.

 

Wo liegen Ihre fotografischen Schwerpunkte?

 

Meine Schwerpunkte liegen in der Landschaftsfotografie. Sportfotografie zählt auch noch dazu.

 

Was ist Ihr nächstes fotografisches Projekt, Ihre nächste Herausforderung?

 

Ich war gerade erst 6 Tage in Schottland, im November noch Toskana. Ggf. steht nächstes Jahr noch einmal Island auf der Agenda.

 

Welche Rolle spielt Farbmanagement in Ihrem fotografischen Workflow?

 

Farbmanagement ist sehr wichtig. Ich kalibriere meinen Monitor regelmäßig, nur so kann eine richtige und naturgetreue Farbwiedergabe gewährleistet werden.

 

Was machen Sie mit ihren entstandenen Bildern, werden sie z.B. gedruckt, erstellen Sie ein Fotobuch, posten Sie sie in sozialen Netzwerken und auf Ihrer Website oder bleiben Sie einfach nur auf der Festplatte Ihres Rechners?

 

Ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit ist das Veröffentlichen der Bilder. Ausgewählte sind unter anderem in Kalendern und als Bilder erhältlich. Weiterhin sind die Sozialen Netzwerke und meine Homepage ein Mittel zur Veröffentlichung. Aber auch die Teilnahme an Wettbewerben ist mir wichtig.

 

Was möchten Sie fotografisch erreichen, wovon träumen Sie?

 

Mir ist es wichtig mit meinen Bildern Emotionen zu wecken bzw. auszulösen. Wenn die Menschen mir Rückmeldungen geben, bin ich sehr glücklich!

 

 

Website:         www.van-hauten.eu

 

Instagram:      markusvanhauten

 

Facebook:       https://www.facebook.com/vanhautenfotografie/ https://www.facebook.com/markus.vanhauten