"Fine Art Printing" - Das FotoTV LiveSet in Kooperation mit Datacolor und fine art printer

 
In Kooperation mit FotoTV und fine art printer hat Datacolor ein LiveSet zum Thema "Fine Art Print" umgesetzt, das in mehreren Teilen zur Ausstrahlung kommt. Die mehrstündige Sendung wurde in Echtzeit aufgezeichnet und thematisiert, wie man unkompliziert und zuverlässig perfekte Ergebnisse im Farb- und Schwarz-Weiß-Druck erzielt.In diesem Modul wird erklärt, wie konsequentes Farbmanagement den Workflow vereinfacht und beschleunigen kann.

Hier lernen Sie, dass bei verschiedenen Geräten im Fine Art Print-Workflow unterschiedliche Farbräume zur Anwendung kommen, was eine Auswirkung darauf hat, wie Farben dargestellt und wiedergegeben werden. Damit jedoch ein mehr als nur zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden kann, kommt das Farbmangement zum Einsatz. Es sorgt dafür, dass trotz unterschiedlicher Farbräume und Geräte eine korrekte Kommunikation und Wiedergabe der Farbe erfolgen kann.

Im Video erfahren Sie nicht nur die Farbmanagement-Grundlagen, die für einen Fine Art Print notwendig sind, sondern erhalten auch die Erklärung der verschiedenen Farbräume wie sRGB und Adobe RGB 1998 und warum wir uns nicht mit größeren Farbräumen für den Fine Art Print beschäftigen.

So lernen Sie, welchen Farbraum Sie an Ihrer Kamera einstellen sollten, welche Konsequenzen dies jeweils im JPG- oder RAW-Workflow der Bildnachbearbeitung hat und welche Einstellungen in Adobe Photoshop zu treffen sind, um durchgängig korrekte Farben zu erzielen.

Im weiteren Verlauf geht es um die Grundlagen für ein gutes Fine Art Print-Ergebnis wie die Kalibrierung des Monitors mit Hilfe des Spyder4-Sensors als Ausgangspunkt für die zuverlässige Beurteilung und Anpassung der Farben. Um bereits bei der Aufnahme optimale Voraussetzungen für die spätere Bildbearbeitung zu schaffen, sind SpyderCUBE und SpyderCHECKR praktische Hilfsmittel. Werden diese bei einer Referenzaufnahme mitfotografiert, lässt sich in der Bildbearbeitung enorm vereinfachen und beschleunigen. Wie dies jeweils funktioniert, erfahren Sie im Video im Detail.

Natürlich kommt schließlich auch beim abschließenden Fine Art Print das Farbmanagement wieder zur Anwendung, damit der Ausdruck entsprechend der eigenen Vorstellungen entspricht. Dazu verwendet man Papierprofile, die im Idealfall nicht nur die spezifischen Eigenschaften des Papiers samt seiner Farbwiedergabe berücksichtigen, sondern auch den verwendeten Drucker samt Tinte mit einbeziehen. Dies ist mit dem Datacolor SpyderPRINT problemlos möglich, dessen Verwendung ebenfalls erklärt wird.

Für weitere Details zu den Produkten von Datacolor besuchen Sie unsere Website unter www.datacolor.com/spyder.





Other recorded webinars...

Filter by language: Show all (184)English (UK) (33)English (US) (54)French (10)German (83)Other Languages (4)