In einer idealen Welt wäre eine auf Anhieb einwandfreie Farbabstimmung perfekt

Wenn es um Farbe geht, ist das ultimative Ziel, schon im ersten Anlauf eine perfekte Farbübereinstimmung zu schaffen. Das Erreichen einer perfekten Farbabstimmung wird jedoch durch unzählige Variablen eingeschränkt, die die Qualität oder die Machbarkeit einer Farbabstimmung beeinträchtigen. Und weil das Management eines Farbprozesses sehr viel Zeit und Mühe kostet, geben sich viele Unternehmen am Ende mit unvollkommenen Ergebnissen zufrieden.

 

Der Schlüssel zur Bewältigung dieses Problems liegt darin, die Grenzen der Farbabstimmung zu verstehen und die richtigen Werkzeuge zu implementieren, um dies entsprechend zu kompensieren. Einige der Farbbeschränkungen, auf die Ihr Unternehmen stoßen kann und die zu unvollkommenen Farbübereinstimmungen beitragen, sind:

 

    •  Unterschied in der Farbstofftönungsstärke
    • Benennungsdiskrepanzen bei Farbstoffsätzen
    • Begrenzte Farbstoffauswahl
    • Wägefehler
    • Anwendungsvariablen

 

Glücklicherweise können Farbkorrekturprogramme dazu beitragen, einige der farbstoffbedingten Einschränkungen zu kompensieren, indem sie ein Gleichgewicht zwischen den Kosten und  der Farbabstimmungsqualität herstellen und die zum Erreichen von Übereinstimmungen besten Farbstoffkombinationen ermitteln.

 

Leider ist eine perfekte Farbanpassung beim ersten Versuch bestenfalls ein Lotteriespiel. Glücklicherweise kann mit den richtigen Farbmanagement-Tools und -Prozessen ein angemessenes Gleichgewicht erreicht werden, um durchgängig exzellente Farbabstimmungen zu erzielen – auch im Hinblick auf Zeit, Kosten und Qualität. Durch ein besseres Verständnis des Farbentwicklungsprozesses und der Grenzen von Farbstoffen insgesamt können Firmen Schritte unternehmen, um dies angemessen zu kompensieren.

 

Wenn Sie mehr über diese Farbstoffeinschränkungen erfahren möchten und darüber, wie Farbkorrekturprogramme helfen können, empfehle ich Ihnen meinen Artikel „In an Ideal World, Color Matching Would Always Be Perfect on the First Try: How to Balance Cost, Time and Quality when Matching a Customer’s Color Requirement“ (Artikel auf Englisch), der in der Juli-Ausgabe des Paint & Coatings Industry Magazine veröffentlicht wurde.