Michael Natschke – Fragen an

Wann und wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

 

Zur Fotografie bin ich in den Siebzigern gekommen, als mir meine Eltern eine Ritschratschklick Agfamatik Pocket Kamera geschenkt hatten.

 

Betreiben Sie die Fotografie als Hobby oder verdienen Sie Ihren Lebensunterhalt damit?

 

Ich betreibe die Fotografie in erster Linie als Hobby, habe es aber auch als Gewerbe angemeldet, da ich an Kunsthandwerkermärkten teilnehme und dort meine Fotografien auf Leinwand verkaufe.

 

 

Wie und wo ist dieses von Ihnen zum Fotowettbewerb eingereichte Bild entstanden? Gibt es eine Geschichte dazu?

 

Die Aufnahme ist im März 2019 in Island am Diamond Beach (Breidamerkursandur) entstanden. Ich bin früh morgens zum Strand gefahren, da die aufgehende Sonne von vorne durch das über 1000 Jahre alte Eis leuchtet und dieses in den schönsten Farben erscheinen lässt. Der Diamond Beach ist einer der besten Fotospots auf der Welt.

 

Wer und/oder was inspiriert Sie am meisten?

 

Die Natur, da sie immer noch der größte Künstler ist.

 

Wo liegen Ihre fotografischen Schwerpunkte?

 

Ich habe insgesamt drei Schwerpunkte, das sind die Astro – Polarlicht – und Naturfotografie.

 

Was ist Ihr nächstes fotografisches Projekt, Ihre nächste Herausforderung?

 

Nächstes Jahr Ende April / Anfang Mai gehe ich für zwei Wochen in die Westfjorde nach Island. Ich hoffe dann wieder traumhafte Landschaften zu sehen und diese fotografisch festhalten zu können.

 

Welche Rolle spielt Farbmanagement in Ihrem fotografischen Workflow?

 

Da ich meine Bilder auf Leinwand drucken lasse und auch verkaufe, spielt das Farbmanagement bei mir eine sehr große Rolle, weil die Bilder im Druck so aussehen sollen, wie ich sie auf meinem Bildschirm gesehen habe. Aus diesem Grund verwende ich schon einige Zeit einen Spyder und kalibriere regelmäßig damit meinen Bildschirm.

 

Was machen Sie mit ihren entstandenen Bildern, werden sie z.B. gedruckt, erstellen Sie ein Fotobuch, posten Sie sie in sozialen Netzwerken und auf Ihrer Website oder bleiben Sie einfach nur auf der Festplatte Ihres Rechners?

 

Mit meinen Bildern erstelle ich für den Privatgebrauch Fotobücher, verkaufe sie auf Leinwandbildern und erstelle damit Multivisionsshows. Zudem betreibe ich eine Homepage und bin auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram vertreten.

 

Was möchten Sie fotografisch erreichen, wovon träumen Sie?

 

Ein Traum wäre mal eine Veröffentlichung bei National Geographic oder bei GEO.

 
 

Über den Autor – Michael Natschke

 

Jahrgang 1959, Wohnhaft in 79588 Efringen-Kirchen, Beruf Maschinenbaumechanikermeister

   

Weitere Artikel von from Michael Natschke