Fragen an Ralf Kämper

Wann und wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

 

Schon immer bin ich ein visueller Mensch und habe mich Zeit meines Lebens für die Fotografie interessiert. Es war mein Vater, der mich dafür begeisterte. Meine erste Kamera bekam ich im Alter von ca. 12 Jahren – eine gebrauchte Canon Datematic-Sucherkamera. Bis heute waren es unterschiedlichste Kameras, von der analogen Sucherkamera über SLR und DSLR bis hin zur hochauflösenden digitalen Spiegellosen. Ebenso vielfältig wie die Technik waren über die Zeit auch die fotografischen Themen.

 

 

Betreiben Sie die Fotografie als Hobby oder verdienen Sie Ihren Lebensunterhalt damit?

 

Fotografie ist für mich Hobby und Leidenschaft.

 

Wie und wo ist dieses von Ihnen zum Fotowettbewerb eingereichte Bild entstanden? Gibt es eine Geschichte dazu?

 

Meine floralen Werke hatten ihren Startpunkt in 2018. Damals forderte mich meine Frau auf, mal ein hübsches Blumenbild für unsere Küche zu kreieren, anstatt die Wochenenden für das 1000te Sonnenauf- oder -untergangsbild zu verwenden. Zum einen konnte ich der Auftragsgeberin natürlich nicht widerstehen und zum anderen fing das Projekt „Blumenbild“ an immer mehr Spaß zu machen, je weiter sich die Ideen verdichteten.

 

Nach sehr viel kreativer Arbeit, der Beseitigung von zahlreichen technischen Herausforderungen und diversen Photoshop-Tutorials war das Erstlingswerk dann endlich fertig und darüber hinaus dann auch direkt noch erfolgreich. In 2019 bekam das Bild eine Goldmedaille beim weltweit größten Fotokunstwettbewerb „Trierenberg Super Circuit“. Alles in Allem genügend Motivation um weiter zu machen. Mittlerweile gibt es schon ein kleines Portfolio von meinen floralen Werken.

 

 

Wer und/oder was inspiriert Sie am meisten?

 

Meine Inspirationsquellen: interessante Menschen, tolle Landschaften, faszinierende Motive, besondere Wetterlagen und natürlich auch die Arbeiten anderer Fotografen und Künstler.

 

Wo liegen Ihre fotografischen Schwerpunkte?

 

Heute ist es primär die Landschafts- und Architekturfotografie und natürlich auch die florale digitale Kunst, aber grundsätzlich fühle ich mich thematisch nicht festgelegt. Wichtig ist, dass es Spaß macht.

 

 

Was ist Ihr nächstes fotografisches Projekt, Ihre nächste Herausforderung?

 

Gerne möchte ich mich einmal an fotografischen Interpretationen von bekannten Kunstwerken aus unterschiedlichen Epochen versuchen.

 

 

Welche Rolle spielt Farbmanagement in Ihrem fotografischen Workflow?

 

Bei meinen farbenfrohen und hochauflösenden floralen Werken ist ein professionelles Farbmanagement natürlich ein Muss. Das fertige Bild an der Wand soll natürlich genau so aussehen, wie ich es auf dem Rechner zuvor kreiert habe.

 

 

Was machen Sie mit ihren entstandenen Bildern, werden sie z.B. gedruckt, erstellen Sie ein Fotobuch, posten Sie sie in sozialen Netzwerken und auf Ihrer Website oder bleiben Sie einfach nur auf der Festplatte Ihres Rechners?

 

Einige meiner Werke, insbesondere die Blumenbilder, werden natürlich gedruckt. Sowohl als hochwertige Fine-Art-Prints als auch als großformatige Abzüge hinter Acrylglas. Über meine Webseite und Instagram teile ich einige Impressionen gerne und regelmäßig mit allen, die sich dafür interessieren.

 

 

Was möchten Sie fotografisch erreichen, wovon träumen Sie?

 

Träume muss man ja immer haben. Der kleine Traum: meine Freude wäre schon sehr groß, wenn ich mir als Fotokünstler einen gewissen Ruf machen und über den Verkauf meiner Bilder die doch sehr kostenintensive Ausrüstung refinanzieren könnte. Gerne darf es auch ein wenig mehr sein … vielleicht viel mehr Zeit und Raum für die fotografische Leidenschaft … aber das wäre dann bereits der große Traum.

 

 

 
 

Über den Autor – Ralf Kämper

 

Ralf Kämper, Jahrgang 1966, lebt mit seiner Frau im beschaulichen nordhessischen Hofgeismar. Der studierte Automatisierungsingenieur arbeitete 10 Jahre als Software-Entwickler, bevor er zu seiner heutigen Tätigkeit als Produktmanager bei einem namhaften Hersteller für Industrieelektronik kam. Die Kamera ist auf seinen zahlreichen Reisen sein ständiger Begleiter.

 
Website:
Email:
Instagram:
YouTube: