Darum hängt der Erfolg von Fassadenbeschichtungen vom Farbmanagement ab

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der März-Ausgabe von PPCJ – Architectural Coatings https://www.polymerspaintcolourjournal.com

 

Marken und ihre Gebäude werden häufig mit bestimmten Farben in Verbindung gebracht, deren Geheimnis eine unverwechselbare – und dabei vor allem gleichmäßige – Farbe ist. Denken Sie an das Pacific Design Center in Kalifornien oder die berühmten Painted Ladies in San Francisco – bekannte Bauwerke, die genauso gut in Erinnerung bleiben wie ihre weltweit bekannten Marken.

 

Wie viele von uns wissen, werden Fassadenbeschichtungen häufig an der Fassade oder Beschilderung eines Gebäudes eingesetzt, damit dessen Farben dauerhaft und einprägsam sind. Neben der farblichen Auffälligkeit bieten sie zudem zahlreiche weitere Vorteile wie Stoßfestigkeit, Wetterfestigkeit und Korrosionsschutz. All dies ist für den baulichen und ästhetischen Erfolg eines Gebäudes entscheidend.

 

Beschichtungen spielen eindeutig eine wichtige Rolle beim Schutz des Gebäudes als solchem und schützen damit indirekt auch den Ruf des darin angesiedelten Unternehmens. Die Farbplanung ist daher ein bedeutender Teil des Entwurfs- und Bauprozesses; was Farbe und Fassadenbeschichtung in diesem Prozess zusammenhält, ist ein präzises, effizientes Farbmanagementsystem.

 

 

Für den vollständigen Text den Artikel herunteladen. Für Tipps, Tools und Trends aus der Farbenbrache direkt an Ihr Postfach unseren Newsletter abonnieren.

 

Jeff Watts – Unser Marktmanager Jeff Watts ist Spezialist für die Farb- und Lackindustrie und bringt 30 Jahre Erfahrung im Farbmanagement in seine Arbeit bei Datacolor ein. Jeff arbeitet mit den Kunden zusammen, um deren Farbherausforderungen wirklich zu verstehen und sicherzustellen, dass die Lösungen von Datacolor genau ihren Bedürfnissen entsprechen. Kontaktieren Sie mich über LinkedIn

 

Wenn Sie mehr über Jeff erfahren möchten, klicken Sie bitte hier