Hinter den Kulissen bei Datacolor: Wir stellen vor: Stephanie Picht, Vertriebsmanagerin für europäische Specifier-Kunden

Stephanie Picht, DatacolorDerzeitiger Standort: Mönchengladbach, Deutschland

 

Bei Datacolor seit: 18 Jahren und 3 Monaten

 

Freizeitaktivitäten: Zeit zu Hause in meinem Garten verbringen oder Rad fahren

 

Lieblingsfarbe und Grund dafür: Grün! Ich mag jede Art von Grün. Ich mag Gartenarbeit, und Pflanzen haben alle möglichen grünen Farbtöne. Außerdem habe ich grüne Augen, vielleicht spielt das auch eine Rolle.

 

Schwierigste farbliche Herausforderung: Eine der jüngsten Herausforderungen war bei einem Seminar, als ein Kunde uns aufforderte, die Farbe eines Kekses zu messen

 

Das merkwürdigste Material, mit dem Sie bisher gearbeitet haben: Mit Haar habe ich nicht gerechnet!

 

Die Weltmeisterschaft des Farbmanagements

 

Wer Stephanie Picht trifft, merkt sofort, dass sie ihren Beruf liebt.

 

Als Vertriebsmanagerin für europäische Specifier-Kunden bei Datacolor hat Stephanie sich eine beeindruckende Karriere aufgebaut. Aber was genau macht sie? Als wir mit ihr sprachen, hatte die Fußball-WM 2018 gerade erst angefangen, und Stephanie nutzte das Ereignis, um ihre Arbeit bei Datacolor zu erklären.

 

„Meine Aufgabe ist es, unseren Kunden dabei zu helfen, die passenden Farblösungen zu finden; ich biete ihnen also Empfehlungen zur Verbesserung und Optimierung ihrer Arbeitsabläufe“, sagte Stephanie. „Wenn Sie das Trikot des deutschen Torwarts Manuel Neuer anschauen:  es ist von Adidas, einem unserer Kunden. Das Trikot besteht aus verschiedenen Komponenten. Es gibt das Trikot, die Farbe, den Nummernaufdruck, und all das muss zum Design der Mannschaft passen. Wenn Adidas alle diese Aspekte ins Endprodukt einfließen lassen soll, dann müssen alle Farben übermittelt und visuell und digital beurteilt werden. Ich helfe ihnen mit Technik, mit der ihnen diese Aufgabe gelingt.“

 

Um die Welt mit Datacolor

 

Wir haben Stephanie gefragt, was sie vor 18 Jahren zu Datacolor geführt hat.

 

„Als ich das Jobangebot vor achtzehn Jahren angenommen habe, war Datacolor bereits Branchenführer“, sagte sie. „Ich hatte bereits während meiner 2jährigen Ausbildung in einer Färberei mit Datacolor Systemen zu tun. Auch damals wurden Spektrophotometer in der Branche benutzt. Und an der Universität haben wir uns wenigstens ein halbes Jahr mit Farbmetriken beschäftigt – die Farbenbranche und Datacolor waren also von Anfang an mit dabei.“

 

„Ich wusste aus meinen frühen Erfahrungen im Umgang mit Datacolor, dass es ein gutes Unternehmen war“, erklärte sie. „Wir streben ständig nach Verbesserung, und die Kameradschaft und der Teamgeist rund um die Welt sind einzigartig. Unser Produktangebot erfüllt die Anforderungen, ganz gleich in welchem Teil der Welt man arbeitet.“

 

Einer der Vorteile der Arbeit in einem weltumspannenden Team? Viele Reisen. Im Laufe der Jahre hat Stephanies Beruf sie nach Indien, Südkorea, Hongkong, Shanghai, Südafrika, Mexiko, die Vereinigten Staaten und durch ganz Europa geführt – und das ist erst der Anfang.

 

Und weil Reisen die beste Möglichkeit ist, ein besonderes Gespür für Branchentrends rund um die Welt zu entwickeln, haben wir Stephanie gefragt, wie sie die Zukunft des Farbmanagementbereichs beurteilt. Sie sagte:

 

„Ich denke, in Zukunft werden mehr Kunden digital arbeiten wollen. Ich sehe, dass sie erkennen, wie viel weniger zeitaufwändig digitale Abläufe sind und wie hoch die Genauigkeit digitaler Methoden ist, und dass die Ergebnisse öfter dem entsprechen, was sie sich vorgestellt haben.“

 

„Zusätzlich zu einem Trend hin zu stärker digitalisierten Prozessen werden künftig im Bereich des Designs häufiger virtuelle Designs eingesetzt“, fuhr sie fort. „Unternehmen werden weniger mit Models arbeiten und sich stattdessen mehr im virtuellen Raum bewegen. Models in der Haute Couture werden ganz nicht ersetzt werden, aber für das Prototypendesign sehe ich eine Entwicklung hin zu mehr Computerisierung.“

 

Möchten Sie weitere Mitglieder des Datacolor-Teams kennenlernen? Klicken Sie hier für eine Liste aller Profile der Reihe „Die Experten kennenlernen“! Für die neuesten Informationen und Trends aus der Welt des Farbmanagements können Sie unseren Newsletter abonnieren.