Industry Spotlight: Farbmanagement für kommerzielle Fluglinien

OEMs, Komponentenhersteller, Materialhersteller und Nachrüster: Wie zuversichtlich sind Sie hinsichtlich Ihrer Fähigkeit, für Ihre Kunden durchgehend Leistungen erbringen zu können, die höchsten Qualitätsstandards entsprechen – und gleichzeitig die Lieferfrist und das Budget einzuhalten? Farbe und Qualität sind häufig nicht voneinander zu trennen, doch die richtige Abstimmung beider Elemente kann eine schwierige und kostspielige Herausforderung sein.

 

Im Folgenden untersuchen wir, wie die richtigen digitalen Farbwerkzeuge bei der Vereinfachung des Designprozesses kommerzieller Fluglinien behilflich sein können.

 

Die Realität der heutigen Flugzeuginnenausstattung

 

 

Die Fertigstellung der Flugzeuginnenausstattung einer kommerziellen Fluglinie sieht in etwa folgendermaßen aus:

 

  1. Die Innenausstattung eines einzigen Flugzeugs kann aus tausenden Komponenten bestehen – sei es die Farbe der Sitzpolster, Spanten und Seitenwände oder viele kleinere Details, die jeweils aufeinander abgestimmt werden müssen.
  2. Kabinenerneuerungen sind mit erheblichen Kosten und einem ebenso großen Zeitaufwand verbunden: Im Jahr 2018 investierte Singapore Airlines ca. 300 Millionen EUR in neue Produkte für ihre 787-710er-Reihen. Unterdessen bedurfte die Gestaltung und Implementierung des Umrüstungsprojekts von Emirates für die Flugzeugtypen 777-200LR mehr als 16.000 Arbeitsstunden für die Gestaltung und Implementierung.
  3. Qualität und Konsistenz sind entscheidend – bis ins letzte Detail. Dieser Artikel über das Premiumdesign von Economy-Sitzplätzen der Lufthansabetont die Bedeutung von Farbe hinsichtlich der Unterscheidung zwischen Sitzen der Economy Class und Business Class.
  4. Anforderungen hinsichtlich Brandschutz, Rauchentwicklung und Toxizität haben zur Folge, dass jedes Materialteil äußerst kostspielig ist. Allein der Teppichboden eines Flugzeugs kann rund 2000 EUR pro Quadratmeter kosten
  5. Die Pflege des Erscheinungsbilds der Innenraumausstattung von Flugzeugen ist ein kontinuierlicher Prozess, da unterschiedliche Komponenten zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgetauscht werden müssen
  6. Falsche Farben während der Fertigung können Verzögerungen verursachen und ohne Weiteres zu hohen Express-Versandgebühren und Aircraft-on-Ground-Kosten führen, die das Projektbudget bei Weitem überschreiten
  7. Die Markenwahrnehmung der Verbraucher ist wichtiger als je zuvor. Alle können online gehen und der Welt ihre Flugerfahrungen mitteilen

 

Die Fertigstellung einer Flugzeuginnenausstattung ist ein zäher, zeitaufwändiger Prozess. Dieser Prozess würde sich vielleicht einfacher gestalten, wenn sich jede Komponente in einem Vakuum befände, doch dem ist keinesfalls so.

 

Jeder Vorgang muss nahtlos aufeinander abgestimmt sein (unter Einhaltung des erwarteten Budgets und Zeitrahmens). Diese Abstimmung, die ein breites Spektrum von Materialien betrifft, steigert den Schwierigkeitsgrad des Aufgabenbündels noch weiter. Das Ziel besteht letztlich darin, die Farbe in Ihrem Waschraum der ersten Klasse auf die Sitze Ihrer ersten Klasse abzustimmen. Doch die Farbkomposition, die erforderlich ist, um eine Übereinstimmung zu erreichen, ist von Material zu Material unterschiedlich.

 

Warum die visuelle Farbevaluation zu kostspieligen Hindernissen führt

 

 

Wussten Sie, dass sich jeder dieser Faktoren auf unsere Farbwahrnehmung auswirkt?

 

  • Beleuchtung
  • Höhe
  • Lärmpegel
  • Alter
  • Medikamentöse Behandlung
  • Stressniveau
  • Augenermüdung

 

Wenn mehrere Komponenten- und Materialhersteller an einem einzigen Projekt zusammenarbeiten, kann dies schnell zu farblichen Abweichungen führen, welche die Produktion verzögern und für alle beteiligten Akteure – von der Fluglinie bis zu den Kunden – eine Kettenreaktion auslösen.

 

Ein einfacherer Weg: Wie digitale Farbwerkzeuge helfen können

 

 

 

Aber was wäre, wenn es einen Weg gäbe, das Risiko für menschliche Fehler und den damit verbundenen zeitaufwändigen Prozess einer visuellen Farbevaluation abzuschaffen? Was wäre, wenn Sie Ihre subjektiven Farbentscheidungen für alle Akteure, die an Ihrem neuesten Projekt beteiligt sind – von der Planungsphase bis zur Fertigstellung –, in objektive Farbentscheidungen verwandeln könnten? Was wäre, wenn sich die Kommunikation über die Farbe in jedem Schritt des Weges einfach und klar gestaltete?

 

An dieser Stelle kommt das digitale Farbmanagement zum Tragen.

 

Auch wenn es sich bei dem folgenden Beispiel zweifelsohne um ein Worst-Case-Szenario handelt, lassen sich auch kleinere Hindernisse mit den richtigen digitalen Farbwerkzeugen vermeiden: Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten an einem neuen OEM-Flugzeugprogramm und Sie haben keine Möglichkeit für die digitale Farbbeurteilung. Hierdurch haben Sie keinen objektiven Prozess, um zu bestimmen, ob eine bestimmte Farbe passt oder nicht passt. Anschließend wird Ihr Boden geliefert und die Farbe ist nicht richtig.

 

Sie müssen die Produktion stilllegen und den Boden neu anfertigen, per Luftfracht versenden und darauf hoffen, dass es beim zweiten Mal klappt. Dabei können ohne Weiteres 10.000 bis 20.000 EUR Kosten anfallen. Die Verzögerung des Fußbodens verzögert die nachgelagerten Komponenten. Dies verzögert wiederum die Lieferung des Flugzeugs an die Fluglinie und verursacht hohe Aircraft-on-Ground-Gebühren. Bei extremen Verzögerungen kann die Fluglinie auch dazu gezwungen sein, Flüge zu stornieren.

 

Wir möchten Ihnen dabei helfen, das gleich beim ersten Mal die Farbe stimmt – bei allen Komponenten

 

 

Wir sind der Ansicht, dass Farbmanagement-Werkzeuge Innenraumausstattungsprojekte für Flugzeuge revolutionieren können. Mit dem richtigen Ansatz sind die potentiellen Zeit- und Kostenersparnisse enorm. Wir möchten Ihnen bei der Realisierung helfen.

 

Vom Stoff über Plastik zu Lack – wir helfen Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen, überwinden Ihre aktuellen Herausforderungen und begleiten Sie auf jedem Schritt des Weges bei Ihrem Umstieg von einer subjektiven zu einer objektiven Farbevaluation.

 

Möchten Sie über Farben in der kommerziellen Flugbranche sprechen? Senden Sie uns eine E-Mail, um Sie mit einem Mitglied unseres Teams zu verbinden.