Vom CEO: Die Rolle der digitalen Technologien bei unseren Bemühungen für die Erholung nach der Pandemie

Dieser Artikel wurde von Albert Busch, CEO von Datacolor, verfasst und ursprünglich auf LinkedIn veröffentlicht. 

 

Datacolor hat sich Gedanken darüber gemacht, was die Zukunft für uns bereithält. Angesichts all der Herausforderungen der letzten Monate und der damit einhergehenden Veränderungen ist klar, dass der Rest des Jahres 2020 (und darüber hinaus) nicht mehr so „normal“ aussehen wird, wie wir es bisher gewohnt waren.

 

Seit 50 Jahren bietet Datacolor branchenführende, innovative Farbmanagement-Lösungen für viele Branchen, wie die Textil-, Farben- und Lack- sowie Kunststoffindustrie, an. Wir setzen uns seit langem für die Vorteile der digitalen Technologie ein, insbesondere beim digitalen Farbmanagement. Wenn wir in die Zukunft blicken, werden diese Lösungen integraler Bestandteil der neuen Arbeitsweise sein.

 

Hier sind einige der Möglichkeiten, wie wir daran arbeiten, in den Branchen, in denen wir tätig sind, eine bessere Wirkung zu erzielen:

 

Unsere Jobs verändern sich möglicherweise

Viele gehen davon aus, dass es zu einer spürbaren Verlagerung weg von der manuellen Arbeit an einem Arbeitsplatz und hin zur Telearbeit kommen wird, was wiederum zu weniger Fahrten zur Arbeitsstelle führen wird. Wenn es um die Bewertung der Farbe von Mustern geht, wird dieser Trend eine zunehmende Abhängigkeit von digitalen Werkzeugen erfordern, die es Herstellern und Marken ermöglichen, Farbdaten an einem Ort zu erfassen und an eine beliebige Anzahl von Standorten weltweit zur digitalen Abnahme zu senden. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass weniger physische Proben verschickt werden müssen, wodurch Kosten und Zeit gespart und ökologische Vorteile erzielt werden.

 

Unsere tragbaren Farbmessinstrumente zeichnen sich durch eine hervorragende Übereinstimmung der Geräte untereinander und mit ihren halbstationären Gegenstücken aus, so dass die Kunden auch bei der Arbeit von zu Hause aus weiterhin Proben auswerten können. Darüber hinaus ermöglichen unsere Lösungen einen Remote-Kundensupport, einschließlich Installation, Konfiguration, Diagnose und Schulung. Zudem können unsere Kunden auch per Fernzugriff auf ihre Software zugreifen – ob zu Hause oder am Arbeitsplatz.

 

Beschaffungsstrategien werden sich ändern

Die Beschaffungsstrategien ändern sich und werden sich auch weiterhin ändern. Angesichts von COVID-19 hatten Beschaffungsteams alle Mühe, die Lieferketten aufrechtzuerhalten, da in manchen Teilen der Welt die Produktion eingestellt wurde, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

 

Beschaffungsteams brauchen Notfallpläne. Sie benötigen zuverlässige Daten, um schnell den richtigen Lieferanten für einen Auftrag zu finden, und sie müssen darauf vertrauen können, dass ihre neuen Lieferanten liefern werden.

 

Arbeitseffizienz wird in den Vordergrund rücken

Während wir langsam den durch die globale Pandemie verursachten finanziellen Einbruch überwinden, werden die Unternehmen mehr denn je nach verbesserter Effizienz streben.

 

Hier kommt das digitale Farbmanagement voll zur Geltung. Von der Eliminierung physischer Muster und verringerter Reisetätigkeit bis hin zu Erstschuss-Ergebnissen und sowie der Verwendung recycelter Materialien zur Reduzierung von Abfall – das digitale Farbmanagement steigert die Effizienz in fast jedem Schritt Ihres Workflows und in der gesamten Lieferkette.

 

Während wir alle beginnen, die Nuancen unserer „neuen Normalität“ nach der Pandemie besser zu verstehen, wird Datacolor weiterhin Lösungen anbieten, die Unternehmen Farben einfacher und effektiver verwalten können.