Weniger ist mehr: So reduzieren Sie Farbkorrekturen

Verbraucher erwarten heute mehr denn je Konsistenz und Qualität von den Produkten, die sie kaufen. Es überrascht daher nicht, dass Farbe eine Schlüsselrolle bei der Qualitätswahrnehmung spielt. Ob es sich um einen saisonalen Trend in einem Einzelhandelsgeschäft, den perfekten Anstrich an einer Wohnzimmerwand oder das elegante Interieur eines Luxusautos handelt, Farbe ist wichtig.

 

Traditionell sind für die richtige Farbeinstellung zahlreiche Farbkorrekturen erforderlich, unabhängig von der Branche und den Akzeptanzparametern für das Produkt. In vielen Fällen werden physische Proben weltweit verschickt, und in anderen Fällen benötigen Kunden mehrere Alternativen, um Entscheidungen treffen zu können. Jede einzelne Probe steht für unnötige Wasserverschwendung, Energieverbrauch und Kohlenstoffemissionen – auf globaler Ebene. Abgesehen von den negativen Auswirkungen auf die Umwelt beeinträchtigen manuelle Farbkorrekturen zudem Produktivität und Effizienz, und unterhöhlen letztendlich das Endresultat.

 

Datacolor SmartMatch ist eine Technologie, die den Farbkorrekturprozess verändert, indem Geschwindigkeit und Genauigkeit verbessert und die Verschwendung von Ressourcen minimiert werden – und das alles ohne jegliche Qualitätseinbußen.

 

Warum Farbkorrekturen verringert werden müssen

 

In verschiedenen Branchen, von Textilien und Kosmetika bis hin zu Kunststoffen und Farben, stehen überflüssige Farbkorrekturen einem rationalisierten Farbmanagementprozess im Wege. Der Druck zur schnellen Markteinführung, steigende Kosten und zahlreiche weitere Herausforderungen senden ein deutliches Signal: Weniger Farbkorrekturen können zu Einsparungen bei Zeit und Geld führen. Aber wie steht es mit der Genauigkeit?

 

Zeitdruck

In einer Zeit, in der Verbraucher daran gewöhnt sind, das Gewünschte zum gewünschten Zeitpunkt zu bekommen, nämlich jetzt, sind zeitaufwendige Farbkorrekturen der Gegner eines zügigen Produktionszyklus. Der Zeitdruck setzt zu Beginn des Workflows ein und lässt nie nach. Währenddessen führen Fehler zu mehr Farbkorrekturen, die eine ohnehin schon enge Zeitschiene zu kippen drohen. Lieferanten und Hersteller stehen im Wettlauf gegen die Zeit (und Konkurrenten). Mit SmartMatch können sie Schritt halten.

 

Budgetbeschränkungen

Steigende Kosten für Farbstoffe und Chemikalien machen die Durchführung von mehreren Runden an physikalischen Farbkorrekturen ebenso unmöglich. Ein digitales Rezeptur- und Abnahmeverfahren kann die Anzahl der erforderlichen Laborproben erheblich reduzieren und SmartMatch zu einem hervorragenden Werkzeug gegen explodierende Kosten werden lassen.

 

 

Was macht unsere Match-Technologie so intelligent?

 

Wenn es um die Formulierung von Farbrezepten geht, verwandelt die patentierte SmartMatch-Technologie von Datacolor eine unsichere Kunst in eine überprüfbare Wissenschaft. Wir alle wissen, dass es bei der Entwicklung von Farben viele Variablen gibt. In der Textilindustrie gibt es zum Beispiel Schwankungen bei der Substratlieferung, der Wasserqualität, der Farbstärke des Farbstoffs, dem Färbeverfahren und mehr. Beim der Formulierung von Holzlasuren sind beispielsweise viele verschiedene Holzarten mit unterschiedlichen Absorptionseigenschaften zu berücksichtigen. Die Datacolor Smartmatch-Technologie trägt dazu bei, die meisten dieser Variablen zu berücksichtigen.

 

 

Ins Schwarze treffen

Herkömmliche Farbrezeptur-Software findet die nächstgelegene Farbformel in ihrer Datenbank und führt eine Korrektur basierend auf dem Verhalten einer bestimmten Kombination von Farbstoffen in dieser Formel durch. Dies verbessert zwar die Chancen auf eine gute Farbabstimmung, die Ergebnisse sind jedoch auf einen kleinen Bereich von Formeln beschränkt. Bei diesem Ansatz fehlt ein entscheidender Teil im Zusammenspiel der Farben.

 

Alternativ berücksichtigt SmartMatch eine breite Palette von Formeln mit der richtigen Farbkombination, wodurch die Genauigkeit der ersten Vorhersage erhöht wird. Tatsächlich kann SmartMatch die Qualität der Farbausfälle um 80 Prozent verbessern.

Die perfekte Abstimmung

Wie wurde SmartMatch so intelligent? Die Kraft der künstlichen Intelligenz. SmartMatch vergleicht eine theoretische Rezeptur mit einer realen (gefärbten) Rezeptur und identifiziert systematische Diskrepanzen zwischen beiden. Mithilfe eines Algorithmus verbessert das Tool die Fähigkeiten zur Rezepturvorhersage und -korrektur durch automatisches Gruppieren von Färbeinformationen aus Labors und Produktionsstätten in Populationen, die die unzähligen Faktoren berücksichtigen, die den Färbeprozess beeinflussen: die Kombination aus Farbstoffen, Substrat, verwendete Ausrüstung und so weiter.

 

Wenn eine neue Rezeptur formuliert wird, ruft SmartMatch diesen Schatz an Details ab und ändert die Konzentration der Farbstoffe entsprechend, um eine nahezu perfekte Vorhersage zu liefern. Für Unternehmen, die SmartMatch verwenden, kann die typische Anzahl der durchgeführten Farbkorrekturen auf die Hälfte reduziert werden.

 

Wie Sie SmartMatch für Ihr Unternehmen nutzen können

 

Die SmartMatch-Technologie ist ein zentrales Merkmal der Farbrezeptiersoftware von Datacolor, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Datacolor Match Textile, treffend benannt für die Textilindustrie, und Datacolor Match Pigment, entwickelt für verschiedene Branchen, darunter Farben, Pigmente, Kunststoffe, Leder, Tinten und Kosmetika. Es handelt sich um hochentwickelte Softwarelösungen, die Farbe nach präzisen Spezifikationen formulieren und so Farbergebnisse optimieren, die Produktionszeit verkürzen, Kosten senken und die Umweltbelastung minimieren.

 

Kosten und Qualität in Einklang bringen

Die vielleicht größte Stärke von SmartMatch ist die Fähigkeit, Unternehmen dabei zu helfen, Qualität und Kosten in Einklang zu bringen– ohne bei beiden Kompromisse einzugehen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Qualitätsanforderungen der Verbraucher zu erfüllen, müssen Lieferanten und Hersteller eine bestimmte Farbe innerhalb eines engen Toleranzfensters erreichen. Mit der SmartMatch-Farbkorrekturfunktion können Unternehmen die Lücke bei Farbabweichungen schließen und den geringstmöglichen Delta E – den Abstand zwischen zwei Farben – erzielen, ohne kostspielige Farbstoffe hinzuzufügen oder durch Ausprobieren auf zeitintensive manuelle Farbanpassungen zurückzugreifen.

 

Neben der Zeit- und Kostenersparnis bedeutet die Präzision von SmartMatch auch, dass Unternehmen die Menge des Rohmaterials, das für eine konsistente Farbe benötigt wird, um bis zu 64 Prozent reduzieren können.

 

Fallstudien: Perfekte Farbe in der realen Welt

 

Kraftfahrzeuge

Die Vorteile der Datacolor Matching-Software sind branchenübergreifend. Das Benecke-Changshun Zhangjiagang-Werk von Continental, ein führender Anbieter von Fahrzeuginnenausstattungen, weiß, worauf es bei Farben ankommt, wenn Verbraucher auf einer Ausstellungsfläche in die Fahrzeuge schauen. Die ausgefeilte Rezeptiertechnologie von Datacolor und die präzisen Funktionen zur Rezepturformulierung ermöglichen es dem Unternehmen, schnell auf Markt-Feedback zu reagieren und sich an die Farbpräferenzen der Verbraucher anzupassen, während weniger Farbkorrekturen durchgeführt werden müssen.

 

Farbstoff

Für American Colors, ein weltweit tätiges Unternehmen für Farb- und Dispersionsstoffe, können Zielvorgaben für Farben aus allen Teilen der Erde stammen. Mit Datacolor Match Pigment kann das Unternehmen präzise Farbrezepturen entwickeln, die nahtlos an Produktionsstandorte auf der ganzen Welt übertragen werden. Infolgedessen kann American Colors Farben schnell genehmigen und regionsübergreifend einen einheitlichen Qualitätskontrollprozess aufrechterhalten.

 

Textilien

Die in Thailand ansässige Textilfabrik YRC liefert Produkte an globale Marken wie Nike, Adidas, Reebok und Decathlon. Datacolor Match Textile hat dem Unternehmen geholfen, die Probenkosten zu senken, unnötiges Färben zu vermeiden, bessere Farbübereinstimmung bei der ersten Messung zu erzielen und Farbkorrekturen zu minimieren.

 

In verschiedenen Branchen hilft die Datacolor Matching-Software Unternehmen, Zeit und Geld zu sparen, negative Umwelteinflüsse zu reduzieren, den Farbmanagementprozess zu rationalisieren, Farbkorrekturen zu reduzieren und präzise Farbentscheidungen in der gesamten Lieferkette sicherzustellen. Unabhängig davon, ob Sie Software mit SmartMatch verwenden oder unsere Rezeptiertechnologie in Ihr Farbmanagementsystem integrieren möchten, kann Ihnen unser engagiertes Expertenteam dabei helfen, SmartMatch optimal zu nutzen.