Von Aperture zu Lightroom mit Maike Jarsetz

 
In diesem Webinar mit Maike Jarsetz wird der Umstieg von Aperture auf Lightroom erklärt.

Da Aperture nicht weiter entwickelt wird, bietet Lightroom nun ein Aperture Import Plug-in, das Ihre Aperture Mediathek in einen Lightroom-Katalog integriert und so den Umstieg erleichtert.

Maike Jarsetz zeigt Ihnen in diesem Webinar, wie Sie Ihre Mediatheken in Aperture optimieren um möglichst viel Ihrer Bildorganisation in Lightroom weiterführen zu können.
Sie erklärt, welche Vorbereitungen Sie in Ihren Mediatheken treffen, auf welche Optionen des Plug-ins Sie besonderen Wert legen sollten und vermittelt ein Gefühl dafür, wie Sie Ihre gewohnte Struktur in Lightroom wiederfinden. Zu guter Letzte widmet sie sich ein paar Tipps und Tricks für den Datenexport aus Aperture für eine bessere Umwandlung und Abbildung derselben in Lightroom.

Dabei beginnt sie mit einem Überblick der Begrifflichkeiten in beiden Programmen und den Parallelen, so dass Sie sich als Aperture-Anwender schnell in Lightroom zurechtfinden können. Maike erklärt die Struktur der beiden Programme und geht dabei auf Verschlagwortung sowie Metadaten ein. Sie zeigt auch live wie ein Import in Lightroom von statten geht, d.h. wie Sie eine Aperture-Mediathek in einen Lightroom-Katalog oder eine Lightroom-Bibliothek umwandeln.

Sie weist auf einige Besonderheiten für den Export hin und erklärt dabei ausführlich welche Vorbereitungen empfehlenswert sind. Details zu Speicherorten, Verlinkungen und Farbräumen werden ebenso beleuchtet wie die detaillierte Verwendung des Zusatzmoduls "Import aus Aperture-Bibliothek". Dabei geht Maike auch gleich auf mögliche Fehlermeldungen ein, die erscheinen können wenn man bestimmte Kontrollkästchen nicht im Vorfeld aktiviert hat.

Besonders wichtig ist das sorgfältige Einstellen von Exportfunktionen, die alle beleuchtet werden. So kann sichergestellt werden, dass bereits referenzierte Bilder an ihrem derzeitigen Speicherort verbleiben.
Nicht alle in Aperture vorgenommenen Einstellungen können übernommen werden. Lightroom übernimmt zwar Stichwörter und Sternebewertungen, ist allerdings nicht in der Lage alle in Aperture vorgenommenen farblichen Markierungen der Bilder 1:1 abzubilden, auch wenn Lightroom mit einer ähnlichen Farbcodierung arbeitet. An dieser Stelle zeigt Ihnen Maike, wie Sie die Farbcodierung als Stichwort exportieren um weiterhin Zugriff auf diese Information zu haben. Auch in Aperture gebildete Stapel werden so nicht übernommen, doch auch hier gibt es einen ähnlichen Workaround, der ausführlich erklärt wird.

Filteroptionen in Lightroom und Smartsammlungen (intelligente Alben) werden genau beleuchtet und Maike erklärt wo genau Sie Ihre aus Aperture importierten Bilder wiederfinden.

Zum Schluss führt Maike durch das Konzept virtueller Kopien im Entwicklungsmodul von Lightroom zur Erstellung verschiedener Varianten eines Bildes und erklärt die unterschiedlichen Vergleichsoptionen, die bei der Bildauswahl extrem praktisch sind.

Weitere Trainingsdetails finden Sie auf Maike Jarsetz’ Webseite unter http://www.jarsetz.com oder auf https://www.video2brain.com/de/videotraining/von-aperture-zu-lightroom-wechseln.

Doch was wäre Katalogisierung und Bildbearbeitung ohne die richtigen Farben am Monitor?
Alle Aspekte des Farbmanagements aus der Sicht eines Fotografen stehen Ihnen als kostenloser Download unter http://spyder.datacolor.com/ebook-de zur Verfügung.





Other recorded webinars...

Filter by language: Show all (184)English (UK) (33)English (US) (54)French (10)German (83)Other Languages (4)